-



Was gibt es neues 2018

So es gibt wieder einige neue Behandlungen ab 2018, immer wieder spannend durch Fortbildungen auch neue Ansätze kennen zu lernen. 
Schön ist für mich, dass meine Kollegen im Falkenhof immer als "Opfer" bereit stehen ;)

Behandlung von Verklebungen und Verwachsungen im Bauch- und Brustraum
Durch Operationsnarben aber auch Stress und stumpfe Traumen, können unsere inneren Organe in ihrer Lage und Funktion empfindlich gestört werden. 
Oft treten Probleme nicht unmittelbar im Organbereich auf, sondern strahlen in den Rücken aus oder führen schleichend zu funktionellen Problemen im Organbereich.
Funktionell bedeutet hier, dass man durchaus Beeinträchtigungen wahrnimmt, diese aber so allgemein sind, so dass kein direkter Bezug hergestellt werden kann. 
Bei einer eventuellen Untersuchung des Blutbildes sind nicht selten kaum Auffälligkeiten festzustellen. 
Funktionelle Probleme führen aber auf Dauer zu organischen Problemen. 
Wenn z. B. unsere Niere dauerhaft mit zu wenig Wasser versorgt wird und wir uns entsprechend "schlecht" ernähren, wird sie früher oder später deutliche Erscheinungen zeigen und nicht mehr ihren Aufgaben gerecht werden. 
Leider ist unsere Niere nicht so regenerationsfähig, wie die Leber.
Diese Behandlung setzt sich aus einem kurzen Anamnesegespräch, einer eventuelle Regulation der Wirbelsäule mit der Dorntechnik und im Anschluss mit der entsprechenden viszeralen Technik an den inneren Organen zusammen.

Dauer 60 Minuten 

Trapezius-Massage psychoaktive Massage des Kapuzenmuskels
weitere Infos folgen noch ;))
siehe Behandlungen
Dauer 45 Minuten inklusive Nachruhe

Eigenblutbehandlung

Mit Eigenblut zu arbeiten, ist das beste Rezept, das man seinem Patienten ausstellen kann. 
Denn das eigene Blut erhält alle Informationen und Regulationsmechanismen mit denen der Körper gut arbeiten kann.

Je nach Problematik bzw. Organschwäche, kann durch die Zugabe eines entsprechenden Präparates, diese Wirkung noch unterstützt werden.

In der Regel werden 10 Injektionen angesetzt, die maximal dreimal pro Woche durchgeführt werden.
Mit dieser Anzahl hat der Körper genug Möglichkeiten darauf zu reagieren.


Tinnitus-Behandlung mit Eigenblut
Tinnitus kann sehr gut mit Eigenblut behandelt werden, allerdings sollte er nicht zu "alt" sein. Also je früher hier behandelt wird desto besser für den Behandlungserfolg.
Des weiteren sollte auch unbedingt manuell mit behandelt werden. Denn sehr häufig ist er muskulär oder haltungs-bedingt (Wirbelsäule).
Beim 1. Termin wird nach einer kurzen Anamnese das Kiefergelenk und die Halswirbelsäule behandelt, an-schließend wird am Warzenfortsatz mit einer Mischung aus Eigenblut, Circulo injeel, Ginkgo und Procain, gequaddelt.
(Der Warzenfortsatz ist ein Knochenvorsprung hinter dem Ohr.)
Bei den folgenden Behandlungen wird dann nur noch gequaddelt. 
In einer Woche sind maximal drei Injektionen möglich.
Es empfiehlt sich aber dazu, weitere Behandlungen machen zu lassen (Krankengymnastik, manuelle Therapie).
Insgesamt sollten 10 Termine gemacht werden, zur Erhaltung kann dann bei Bedarf noch einmal wöchentlich fünfmal gepickst werden.
    
Immunkur für den Winter mit Eigenblut

Hier gibt es zwei Versionen:

Version 1
Eigenblut + Ubichinon/Engystol/Echinacea/Pulsatilla
10 x zweimal in der Woche, evtl. 5 x 1 x wöchentlich zur Erhaltung

Version 2
Eigenblut + Metavirulent - homöopathische Impfung (kann auch bei bereits schulmedizinischer Grippe-Impfung durchgeführt werden).
10 x zweimal wöchentlich und zum Erhalt 5 x einmal in der Woche



Allergiebehandlung (Heuschnupfen) mit Eigenblut

Hier sollte im Spätherbst begonnen werden, um rechtzeitig fit zu sein, für die ersten Pollen.

Nach einem kurzen Anamnesegespräch wird mit Acirufan, Hormeel SN und Eigenblut behandelt.
Auch hier sind 10 Behandlungen empfehlenswert.

Therapie mit modifizierten Körperflüssigkeiten zur Allergiebehandlung aber auch Autoimmunerkrankungen
Eine andere Version ist die Arbeit mit einer oralen Lösung zur Allergiebehandlung.
Hierfür werden ca. 2 ml Blut entnommen (Urin wäre auch möglich) und aufbereitet. Diese Mischung wird dann oral eingenommen.
Sie kann auch für Kinder verwendet werden, dann empfiehlt sich Urin oder die Verwendung von Blut aus der Fingerbeere/Ohrläppchen.
Auch hier sollte natürlich frühzeitig begonnen werden.

Bei Autoimmunerkrankungen wurden mit diesem Verfahren gute Erfolge erzielt. Allerdings gilt natürlich je früher die Erkrankung entdeckt wird und mit der Behandlung begonnen werden kann, desto besser sind die Erfolgsaussichten.
Infos unter Auto-Immuntherapie - mentop ISF die orale Lösung bei Allergien

Preise zu den Eigenblutbehandlungen finden Sie bei den Behandlungen


Bitte kontaktieren Sie mich bei Fragen zu den vorherigen Anwendungen, dann können wir in aller Ruhe besprechen, was für Sie passend und während Ihres Aufenthaltes, als Hotelgast möglich wäre. 
Das gilt natürlich auch für meine Externen-Patienten.






















   Sie sind natürlich auch als Gutschein verschenkbar!

Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint